EM 2012 Tickets: Der Run auf die Tickets

Wie immer bei Großveranstaltungen wie einer Fußball-EM setzt nach kurzer Zeit ein Run auf die Tickets ein. Begehrte Spiele sind schnell ausverkauft. Es lohnt sich aber nicht, die EM Tickets zu kaufen, wenn die Mannschaften noch gar nicht feststehen. Man kann sich aber schon vorher einmal über Bezugsquellen und Anbieter schlaumachen, damit man gleich bestellen kann, sobald die Karten freigeben wurden. Dabei können gute Beziehungen natürlich auch helfen. Viele Fans bestellen ihre Tickets über Fanklubs. Auch organisierte Fanfahrten ersparen einem die Suche nach eigenen Tickets. Wer ein EM 2012 Ticket sucht, der wird am ehesten über das Internet fündig. Hier gibt es verschiedene Quellen, über welche man die Tickets beziehen kann.

Keine leichte Aufgabe

Der einfachste Weg an Tickets für die Europameisterschaft zu gelangen, ist über die Seite der UEFA. Auf uefa.com kann man alles zum Bewerbungsverfahren für die Tickets erfahren. Allerdings können diese Tickets frühestens im Frühjahr 2011 erworben werden. Bei diesem Verfahren werden die Karten den Bewerbern zugelost und man braucht schon viel Glück. Es gibt auch einige Agenturen, die die Karten anbieten, doch auch hier ist Vorsicht geboten. Viele verlangen einen viel zu hohen Preis und es gibt auch viele unseriöse Anbieter, wo man nach Zahlungseingang gar keine Karten bekommt. Bei Spielen, die nicht so gut besucht sind, kann man auch vor Ort versuchen, an günstige Tickets zu gelangen, allerdings blüht hier auch oft der Schwarzhandel. Die EM 2012 Tickets sind also nicht einfach zu bekommen, da es viele Menschen gibt, die sich dafür interessieren. Als Fan kann man sich auch an den jeweiligen Landesverband (in Deutschland der DFB) wenden, denn den Ländern steht jeweils an gewisses Kontingent an Karten für die eigenen Fans zu.